Sieben Disziplinen und zwei Zusatzangebote sorgten für ein abwechslungsreiches Angebot für die teilnehmenden Familien. Jede Disziplin des elften Baselbieter Familiensporttags des Sportamts Baselland beinhaltete ein Motto, das bestens zur Waldenburgerbahn (WB) passte. So mussten die WB-Chauffeusen und WB-Chauffeure mit einem kleinen WB-Wagen punktgenau anhalten. Mittels Pedalo und Hüpfball wurde ein WB-Memory gelöst. Wie die neue WB mussten auch die Familien einige Hindernisse überwinden, diese jedoch zu Fuss.

Mit viel Geschick und Koordination mussten die Gleise saniert werden. Mit unterschiedlichen Fortbewegungsmitteln, wie Velos, Laufrädern, Trottis oder Bobbycars absolvierten die Familien einen WB-Biathlon. Die Familien transportierten gefüllte Wasserbecher über Hindernisse zu einem Wasserrohr. Dadurch erhielten die Fische und Entchen in der Vorderen Frenke wieder genügend Wasser. Die Familien konnten sich auch beim sehr beliebten Hufeisenwerfen messen, welches der Country und Western Club Longhorn angeboten hat. Schliesslich gingen alle Familien mit einer neu erstellten OL-Karte gemeinsam in Hölstein auf Postensuche.

Grosser Spass beim WB-Curling.

  

73 Familien – die zweitgrösste Beteiligung

Die Familien, die nach dem Absolvieren des Postenlaufs noch nicht genug hatten, konnten auf dem mobilen Pumptrack einige Runden auf dem Velo oder dem Scooter zurücklegen. Eine Rangliste wurde am Familiensporttag keine erstellt, denn das Mitmachen und das gemeinsame sportliche Erlebnis standen im Vordergrund. Alle teilnehmenden Familien erhielten nach Abschluss ihres Sportprogramms ein Sieger-Brot und eine wohlverdiente Schokolade.

Mit 73 Familien verzeichnete das Sportamt Baselland, das den Anlass durchführte, die zweitgrösste Beteiligung seit der ersten Austragung. Veranstaltungsleiter Sören Schmid vom Sportamt Baselland war mit dem Ablauf der Veranstaltung sehr zufrieden: «Die Kinder wie auch ihre Eltern waren mit grossem Eifer dabei. Alle hatten viel Spass am Angebot des Familiensporttags. Auch die Zusatzangebote, der Orientierungslauf und der mobile Pumptrack, waren sehr beliebt. Zum erfolgreichen Gelingen trug auch das angenehme Wetter bei.»

Balancieren beim Hindernisparcour.