HIV ist bis heute noch nicht heilbar, aber dank guten Medikamenten bricht AIDS nicht aus. HIV-Infizierte können ein weitgehend normales Leben führen und haben eine annähernd normale Lebenserwartung. Gemäss AIDS-Hilfe Schweiz sind die rund 20'000 HIV-infizierten Menschen grundsätzlich nicht mehr ansteckend, wenn sie ihre Therapie nach Plan einnehmen und ihre Virenlast nicht mehr nachweisbar ist.

Neuansteckungen erfolgen hauptsächlich durch HIV-Infizierte, die nichts von ihrer Krankheit ahnen. Diese Personen haben zudem ein erhöhtes Risiko, dass bei ihnen aufgrund der unbehandelten HIV-Infektion AIDS ausbricht. Die Früherkennung der Infektion ist essenziell, damit die weitere Ausbreitung der Viren verhindert werden kann und HIV-positive Menschen sich baldmöglichst mit einer adäquaten Behandlung vor einem AIDS-Ausbruch schützen können.

Der «autotest VIH» von ist rezeptfrei in Apotheken und Drogerien erhältlich.

Einfach, schnell und anonym

HIV-Tests konnten bisher ausschliesslich in der Arztpraxis oder in Gesundheitszentren durchgeführt werden. Der neue «autotest VIH» von Mepha ist rezeptfrei in Apotheken und Drogerien erhältlich. Die Durchführung des Tests ist einfach: man benötigt dazu einen winzigen Tropfen Blut. Diesen gewinnt man durch einen Pikser in den Finger. Der Bluttropfen wird dann in ein Teströhrchen gegeben, und das Ergebnis ist bereits nach 15 Minuten ersichtlich. In der Packung sind neben dem Teströhrchen sämtliche Utensilien enthalten, die es für die hygienische Durchführung des Tests braucht. 

Der neue Test von Mepha bietet den grossen Vorteil, dass er einfach und anonym durchführbar ist. Er kann nur HIV-Infektionen nachweisen, die mindestens drei Monate zurückliegen. So lange kann es dauern, bis sich genügend Antikörper für einen Nachweis gebildet haben. Bei einem positiven Testergebnis muss der Befund mit einem Labortest bestätigt werden, damit eine Behandlung eingeleitet werden kann.

Zusammenarbeit mit der AIDS-Hilfe Schweiz

Mepha hat eine Zusammenarbeit mit der AIDS-Hilfe Schweiz abgeschlossen. Die AIDS-Hilfe Schweiz bietet Interessierten eine Telefonhotline für medizinische Auskünfte zum Test sowie weitergehende Beratungsgespräche an. Mepha spendet einen Teil des Erlöses aus dem Verkauf des «autotest-VIH» an die AIDS-Hilfe Schweiz. Die Abgabe von CE-zertifizierten HIV-Selbsttests wurden von Swissmedic im Juni 2018 erlaubt.