Seit bald vier Monaten diskutiert die Schweiz über die Frage, was passiert, wenn die «No Billag»-Initiative angenommen wird. Darüber lässt sich nur spekulieren. Laut Medienministerin Doris Leuthard gibt es keinen Plan B. Die Befürworter der Initiative haben hingegen eine Reihe solcher Pläne aus dem Hut gezaubert. 

Unbestritten ist, dass die Abstimmung gewichtige Auswirkungen hat. Wer sich gut informiert hat, kann seine Meinung festigen. Hier können Sie ihr Wissen testen und sehen, ob Sie fit sind für die Abstimmung. 

Inhalt nicht unterstützt

Dieser Inhalt ist leider nur auf unserer regulären Webseite verfügbar. Klicken Sie unten um direkt weitergeleitet zu werden.

zur regulären Website