Die von Bern-Belp aus operierende Fluggesellschaft SkyWork hat am 29. August ihren Betrieb eingestellt. Pleite. Wer noch ein Ticket oder einen Charter-Deal hat, schaut womöglich in die Röhre.

Die grosse Reise zum letzten Töff-GP der Saison nach Valencia hat bei den Anhängern von Dominique Aegerter längst Kultstatus. Der «Aegerter-Clan» organisiert die Reise (Flug, Hotel, VIP-Tickets) jeweils für rund 40 bis 60 Fans. Auch dieses Jahr geht die Reise wieder nach Valencia. Der letzte Töff-GP wird am 18. November ausgefahren.

Inhalt nicht unterstützt

Dieser Inhalt ist leider nur auf unserer regulären Webseite verfügbar. Klicken Sie unten um direkt weitergeleitet zu werden.

zur regulären Website

Die Reise sollte dieses Jahr von Belp aus starten. Mit einem Charter-Flug von SkyWork. Alles war schon gebucht – und bezahlt. «Ja, das stimmt», sagt Dominique Aegerters Bruder und Manager Kevin, der die Reise organisiert. «Wir haben die Tickets für die Flüge nach Valencia bereits bezahlt.»

Und er bestätigt auch die Summe von rund 40'000 Franken. Zu den Geschäftstätigkeiten des «Töff-Imperiums» aus dem bernischen Rohrbach mit einer Geschäftsadresse im steuergünstigen Zug gehört auch die Organisation dieser Saisonschlussreise.

Was nun? Kevin Aegerter sagt, er stehe mit dem Bundesamt für Zivilluftfahrt, dem Konkursverwalter und anderen Fluggesellschaften in Kontakt. Ob von dem an SkyWork überwiesenen Geld etwas zu retten ist, könne er zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Nur eines steht fest: «Ich kann alle beruhigen. Wir führen die Reise auf jeden Fall wie geplant durch.»