Die Hitzeperiode in der Schweiz neigt sich zwar langsam aber sicher dem Ende zu, der Winter ist trotzdem noch ziemlich weit weg. Was soll also ein Freeskier tun, um dennoch seine übliche Dosis Adrenalin zu kriegen? Klar! Er macht die Schweizer Gewässer unsicher.

Inhalt nicht unterstützt

Dieser Inhalt ist leider nur auf unserer regulären Webseite verfügbar. Klicken Sie unten um direkt weitergeleitet zu werden.

zur regulären Website

Genau das macht Freeskier Andri Ragettli. Der Bündner hat bei einem Tag in Zürich am oberen und unteren Letten jede mögliche Art in die Limmat zu springen ausprobiert. Ob mit Regenschirm, lockerem Slide auf dem Geländer der Kornhausbrücke oder der Variante «Fruit Ninja» – alles ist dabei.

Wer braucht schon Schnee? Schweizer Freeski-Star mit verrücktem Video

 

Weltpremiere: Andri Ragettli schafft vier Rückwärtssalti samt fünf Drehungen um die eigene Achse.