Der Anlass fand laut Angaben der Organisatoren auf acht Eventflächen statt. Mit einem Jahr Vorlaufzeit wurden neben Flugshows, Ausstellungen, Führungen und Rundfahrten auch verschiedene Konzerte organisiert. Rund 150 Helferinnen und Helfern standen im Einsatz.

Das erste Fazit der Organisatoren fällt positiv aus. Es sei zu keinen nennenswerten Zwischenfällen gekommen. Auf einzelnen Eventflächen habe der Einlass aus Sicherheitsgründen kurzzeitig gestoppt werden müssen, weil die maximale Kapazität erreicht war.

Über 29 Millionen Menschen sind im Jahr 2017 vom Flughafen Zürich abgeflogen, angekommen oder umgestiegen. Rund 280 Unternehmen beschäftigen knapp 27'000 Menschen am Flughafen. Die nächste Ausgabe des Erlebniswochenendes findet voraussichtlich im Jahr 2020 statt.